Rezension: Monica McCarty – Die Geliebte des Highlanders

Auf den 4. Teil der Highlander Guards habe ich mich besonders gefreut. Vor allem weil Lachlan, die Viper, immer so extrem kalt dargestellt wurde und man auf die Protagonistin Bella auch schon vorher einen Blick werfen durfte.

Der Inhalt

Die Geliebte des HighlandersRobert the Bruce ist immer noch dabei gegen die Engländer zu kämpfen und Schottland zu einen. Er will sich zum König krönen lassen und damit die Krönung bestand hat, ist es erforderlich, dass er von einem/einer MacDuff gekrönt wird. Und hier kommt Isabella ins Spiel. Sie ist eine geborene MacDuff, ihr Bruder in englischer Gefangenschaft und kann daher nicht kommen, doch ist sie mit einen Comny verheiratet, dessen Bruder ebenfalls Anspruch auf den schottischen Thron gestellt hatte und gegen Bruce kämpfe. Bruce konnte ihn aber töten, steht aber immer noch in Feindschaft mit den restlichen Comnys. Viper wird also beauftragt, Isabella sicher zur Krönung zu geleiten. Da ihr Mann Wind davon mitbekommen hat was Bella vorhat, muss sie früher und ohne ihre Tochter und vor allem mit einem Betrug Lachlans aufbrechen. Da sie die erste offizielle Zeremonie verpassen, wir eine zweite Geheime angesetzt und Bella kann die Krone auf Roberts Haupt setzen. Dafür wird sie aber zur Feindin der Engländer. Schon während der Reise fühlt sich Bella zu Lachlan hingezogen, obwohl dieser alles andere als nett ist. Einige Monate nach der Krönung erleidet Bruce zunehmend Niederschläge und muss die Frauen, Isabella, seine Gemahlin, Schwester, Tochter und die anderen Frauen in Sicherheit bringen und lässt Lachlan diese Aufgabe übernehmen. Doch sie geraten in einen Hinterhalt und werden vom Earl of Ross gestellt. Bella vermutet, dass Lachlan sie verraten hat und wird in Berwick für fast 2 Jahre in einen Käfig gesperrt. Schließlich soll sie in ein Kloster überstellt werden und genau hier tritt wieder Lachlan auf die Bildfläche und will seine Mission zu Ende bringen: Bella in Sicherheit bringen. Doch keiner der beiden rechnete damit, dass die Gefühle noch immer da sind…

Meine Meinung

tumblr_inline_nguuxlImQ71s617dsWie auch in den vorherigen Teilen der Highlander Guards hat Monica McCarty wirkliche Ereignisse und Personen als Vorbild für ihr Buch genommen. Tatsächlich ist das Schicksal, dass Isabella damals erlitten hat umso heftiger. Sie heiratet sehr jung den viel älteren Comny, kann durch Diebstahl eines Pferdes entwischen und zur zweiten Krönungszeremonie gelangen und so the Bruce krönen, womit sie sich des Hochverrats schuldig macht. Einige Monaten nach den Niederlagen von the Bruce schickt dieser sie mit seiner Frau und den anderen Frauen weg, doch sie werden von Earl of Ross gefangen genommen und Edward will an Isabella ein Exempel stationieren. Sie wird in einen Käfig für 4 Jahre gesperrt. Der Käfig ist an einem Turm in der Festung Berwick befestigt, für alle gut zu sehen und vor allem eine eindeutige Warnung. Nach ihrer Haft im Käfig wird Isabella in ein Kloser überstellt. Es gibt Gerüchte von einer Flucht, doch ihr weiteres Schicksal ist nicht bekannt.

Mehr Informationen zu Isabella MacDuff und ihr Schicksal findet man sehr zahlreich im Internet. Hier kann man sich zum Beispiel einige interessante Bilder anschauen. Isabella MacDuff dient vielen Schriftstellern als Vorbild und gilt als eine der entscheidenden Schlüsselfiguren in Robert the Bruces‘ Kampf um die schottische Krone.

Vipers Person beruht ebenfalls auf eine lebende Person, doch war ich etwas überrascht, dass die Autorin in mir sofort so sympathisch machte. Ich kann nicht viel von ihm erzählen, da ich hier spoilern würde. Ich denke, dass sich jeder Leser selbst ein Bild von ihm machen sollte.

Die Liebesgeschichte zwischen Bella und Lachlan hat sehr viele Höhen und Tiefen. Bis zum Schluss ist ungewiss, ob es eine Zukunft für die beiden geben wird. Anders als in den anderen Büchern, trifft man hier auf zwei vollkommen unterschiedliche Charaktere. Viper, Lachlan, ist ein ausgestoßener, der von fast niemanden gemocht wird. Er gilt als illoyal, unberechenbar, giftig, grausam und ist ein Meuchelmörder. Bella ist bereits verheiratet gewesen und hat eine schlimme Ehe hinter sich. Sie entscheidet sich für ein sehr schweres Los und gibt dafür nicht nur ihre Sicherheit sondern auch ihre Tochter auf.

„Die Geliebte des Highlanders“ ist wohl eins der besten Bücher aus der Highlander Guards Serie von Monica McCarty und hat mich sehr schnell in seinen Bann gezogen. Ich habe das Buch in wenigen Stunden durchgelesen und konnte es kaum aus der Hand legen. Absolut unterhaltsam und empfehlenswert!

Infos zum Buch

„Die geliebte des Highlanders“ ist der 4. Teil der Highlander Guards Serie von Monica McCarty und handelt um Viper.

Reihenfolge der Serie

  1. Mein geliebter Highlander, Tor & Christina
  2. Der Highlander, der mein Herz stahl, Erik & Elyne
  3. Mein verführerischer Highlander, Arthur & Anna
  4. Die Geliebte des Highlanders, Lachlan & Bella
  5. Der Kuss des Highlanders, Magnus & Helen
  6. Der leidenschaftliche Highlander, Kenneth & Mary
  7. Der Highlander, der mich verführte, Ewen & Janet (Juni 2016)
  8. The Knight (ebook), James & Joanna
  9. The Raider, Robert & Rosalin
  10. The Arrow, Gregor & Cate
  11. The Striker, Eoin & Margaret
  12. The Rock, Thomas & Elizabeth
  13. The Ghost, Alex & Joan (erscheint im Mai 2016)

Buchcover © Blanvalet Verlag

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s