Rezension: Kasey Michaels – Die fünfte Mätresse des Earls

Nach dem letzten Buch, das ich von Kasey Michaels gelesen hatte, hätte ich eigentlich wissen müssen, was mich erwartet. Aber trotz allem – sehr angenehm überrascht!

Der Inhalt

kasey michaels die fünfte mätresse des earlsGideon Redgrave, Earl of Saltwood, ist in der Londoner Gesellschaft sehr verrufen. Nicht weil er selbst unbedingt für Skandale sorgt, sondern viel mehr weil der ton in für so verrufen hält. Das lastet seiner Familiengeschichte an. Doch dann stößt Gideon auf eine Mordserie, wird zudem auch noch Vormund eines Jugendlichen und muss sich mit dessen einzigen noch lebenden Verwandten, der jungen Witwe Jessica, treffen. Wie es der Zufall will, war Jessica einst mit einem ehemaligen Freund von Gideons Vater verheiratet. Doch das ist nicht alles, schnell entdecken die beiden, dass die Mordserie nur die Mitglieder einer Bruderschaft betrifft, die von Gideons Familie ins Leben gerufen wurde und wohl weit aus tiefer geht, als beide geahnt haben. Zusammen versuchen das Rätsel zu lösen und so kommen sie sich gefährlich nahe…

Meine Meinung

„Die fünfte Mätresse des Earls“ ist weit aus besser aufgezogen, als „Der Sünder und die Lady„. Zwar war ich am Anfang sehr schnell drin, doch es dauerte etwas bis ich wirklich weiter lesen wollte, um das Geheimnis zu lösen. Die Autorin hat das alles sehr intelligent gelöst und ich denke, dass auch in den kommenden drei Bändern die Machenschaften der Bruderschaft noch gelöst werden, denn zumindest ist schon im ersten Teil der Redgrave-Serie gelöst worden, dass Gideons Verdacht stimmt, doch das was wirklich dahinter steckt ist wirklich erschreckend.

Die Liebe zwischen Jessica und Gideon wächst langsam und bedächtig. Sie lernen sich kennen und verlieben sich. Beide sind sehr sympathisch und überzeugen durch ihren Auftritt.

Ich muss sagen, ich freue mich wirklich auf die kommenden Bänder der Serie. Neben einer schrillen Großmutter, die wohl das Buch zum Teil wirklich zu dem macht, was es ist, durfte man schon die anderen Protas der anderen Bänder kennenlernen.

Ein gelungener erster Teil der Redgrave-Familienserie, gewürzt mit viel Liebe & einem anständigen Krimiplot.

Infos zum Buch

„Die fünfte Mätresse des Earls“ ist der erste Teil der „Redgrave-Serie“ und handelt um den ältesten Sohn Gideon. Es erschien im Cora Verlag, Historical Gold 295.

Beim Verlag ansehen & reinlesen

Reihenfolge der Serie

  1. Die fünfte Mätresse des Earls, What an Earl wants, Historical Gold 295 – Gideon & Jessica
  2. What a Lady needs – Katherine
  3. What a Gentleman desire – Valentine
  4. What a Hero dares – Maximilien
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s