Regency House Party #13: Zwischen zwei Stühlen

Im letzten Teil haben wir mitbekommen, dass Mr Everett zwischen zwei Stühlen sitzt. Einerseits ist er total verzaubert von Miss Hopkins, doch diese ist weniger an ihm interessiert. Durch die Zusammenarbeit von Mr Everett und Miss Braud bzgl. der Theatheraufführung, die ihre Anstandsdame geplant hat, interessiert sich Mr Everett wohl auch ein bisschen für Miss Braud und lässt das Dienstmädchen und den Lakaien auftragen, eine Blumenkette bei Miss Braud als Gruß abzulegen. Sogar diese sind etwas verwundert, denn das Dienstmädchen teilt mit, dass sie erst gestern einen ähnlichen Dienst bei Miss Hopkins erledigt hat und es scheint als ob Mr Everett seine Meinung geändert hätte.

Er selber erklärt das so, dass er zu sehr auf Miss Hopkins fokussiert war, und jetzt wird es Zeit auch zu den anderen Mädels zu schauen. Ehm, ja…

Zwischen Mr Foxsmith und Lady Davenport brennt es immer noch lichterloh und ihre Liebelei, die wohl die ehrlichste in der ganzen Serie ist, stößt so manchen bitter auf. Daher entscheidet Lady Davenport sich nun dafür, Mr Foxsmith gehen zu lassen. Sie möchte, dass er eine jüngere Partnerin findet, denn dazu ist er ja schließlich da.

Die ganze Gesellschaft arbeitet an der Theateraufführung, die Mrs Hammond geplant hat. Sie ist darüber natürlich sehr entzückt. Vor allem weil dieses Zusammenarbeiten auch die Gesellschaft näher bringt. Lady Davenport und Mr Foxsmith halten Abstand und Lady Davenport kommt ihrer Arbeit als Anstandsdame nach. Sie hat sogar die anderen Anstandsdamen darauf hingewiesen, dass die Beziehung zu Foxsmith vorbei ist und er wieder frei ist. Hmmm…

Währenddessen befindet sich Miss Hopkins in einer sehr verzwickten Lage. Lisa erzählt ihr, dass ihr Everett eine kleine Nachricht geschickt hat und Miss Hopkins, die eigentlich hofft, dass Lisa und er zusammen kommen, will schlecht zugeben, dass er ihr den selben Dienst erbracht hat. Lisa weiß noch nicht mal, dass er Miss Hopkins auch eine kleine Nachricht geschickt hat und es scheint, als ob Miss Hopkins sie nicht darüber aufklären will.

Miss Braud freut sich allerdings sehr darüber und sie scheint auch sehr zugetan von Mr Everett zu sein und genießt die kleine Tändellei. Zudem scheint Mrs Hammonds Plan aufzugehen, die Beiden kommen sich sehr nahe, denn die Proben lassen zu, dass sich die Beiden berühren und in dem Fall, Miss Braud in seine Arme sinkt. Doch Mrs Hammond lässt die anderen Gäste außen vor um ihren Schützling die Chance nicht zu verderben. So ist die gespielte Ehefrau von Mr Gorell Barnes der Nachtwächter.

Im kommenden Teil geht es mit der Aufführung los. Ich bin mal gespannt was da kommt :D

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s