Rezension: Karen Hawkins – Herzdame für den Highlander

Hatte mich sehr auf dieses Buch gefreut. Der erste Teil der Serie „Enführung in den Highlands“ war ja schon sehr gut, den zweiten Teil „Entführung nach Gretna Green“ habe ich noch nicht erhalten und der dritte Teil „Herzdame für den Highlander“ stelle ich euch jetzt vor.

Der Inhalt

Sophia ist geschockt. Ihr Vater hat ihr Zuhause beim Kartenspiel an Douglas MacLean, einen berüchtigten Lebemann verloren. Doch Sophia denkt nicht daran, Douglas kampflos das Haus zu übergeben. Sie wird dafür kämpfen, wenn es sein muss, mit allen Mitteln. Daher beschließt sie, das Haus so unansehnlich wie möglich herzurichten, damit Douglas es nicht will und es nur zu gerne wieder an sie beim Spiel verliert. So macht sie sich daran, dass Haus entsprechend zu demolieren. Douglas ist ein Dandy, sieht gut aus, ist reich und genießt sein Leben in vollen Zügen. Auf dem Weg zu seiner Schwester will er sich gleich das Haus anschauen, dass er beim Kartenspiel von Red gewonnen hat und ist vom Zustand des Hauses geschockt. Noch mehr schockt ihn aber der Umstand, dass Sophia das alles extra macht um ihn zu vertreiben, wie er durch Zufall mitbekommt. Und nur zu gerne bleibt er da um ihr einen Strich durch die Rechnung zu machen.

Meine Meinung

„Herzdame für einen Highlander“ liest sich flüßig und sehr schnell. Es ist wie auch die andere Bücher von Karen Hawkins sehr humorvoll. Sowohl Sophia als auch Douglas sind wunderbare Charaktere, die man gerne in sein Leserherz schließt.

Sophias Beweggründe sind für mich auch nachvollziehbar. Daher fand ich es auch sehr unterhaltsam, wie Douglas ihr jedes mal genüßlich einen Strich durch die Rechnung machte, auch wenn er selbst drunter leiden muss.

Den Aspekt mit dem Fluch, mag jemand vielleicht viel zu magisch finden, doch ich finde das macht den Reiz der MacLeans aus. Es ist kein Buch bei dem man viel denken und rätseln muss, es ist eine unterhaltsame, ansprechende, symphatische und sehr schnell gelesene Story. Ein gelungener dritter Teil der MacLean-Curse Serie und ich kann ihn wärmstens empfehlen.

Infos zum Buch

„Herzdame für den Highlander“ von Karen Hawkins erschien im Cora Verlag, Historical Gold Band 250 und ist der dritte Teil der MacLean-Curse Serie.

Auf den MacLeans herrscht ein Fluch. Ist einer der MacLeans wütend kann das Regenschauer bis wahre Gewitter und Sturmschäden nach sich ziehen. Dieser Fluch kann nur durch die eine gute Tat jedes Einzelnen von ihnen wieder aufgehoben werden. Im Buch trifft man auf Jack und Fiona, aus dem ersten Teil. Auch Gregors und Venetias Geschichte wird etwas angeschnitten, die anderen Brüder finden ebenfalls Erwähnung aber treten selbst nicht in Erscheinung.

Die Bänder:

  1. Entführung in den Highlands (Fiona & Jack)
  2. Entführung nach Gretna Green (Gregor & Venetia)
  3. Herzdame für den Highlander (Sophia & Dougal)
  4. Schlaflos in Schottland (Catriona & Hugh)
  5. Wie heiratet man einen Higlander? (Caitlyn & Alexander)
  6. Much Ado About Marriage

Was andere über das Buch sagen:

 Buchcover © Cora Verlag

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s