Rezension: Erin Yorke – Devlin – der Rebell

Der Inhalt

Alyssa ist eine junge Engländerin. Sie soll in wenigen Tagen aus Irland mit ihrem Vater und einigen Gefagenen nach England zurückkehren. Doch Alyssa will nicht. Seit sie klein war, hat sie bei ihrer Tante gelebt, die irgenwann nach Irland gegangen ist. Ihr Vater ist ein wichtiger Gefolgsmann von Elizabeth und hatte daher immer sehr wenig Zeit für sie. Daher sträubt sie sich mit ihm zurück zu gehen. Sie heckt einen Plan aus um davon zu laufen.

Devlin ist gerade dabei den Clanssohn Niall aus dem Gefängnis zu befreien, als er im Gefecht Alyssa umrennt. Die Kleine ist in Gefahr und so will er sie retten, und wird selbst gefangen genommen. Alyssa versucht verzeifelt alles für ihren Retter zu tun, am Ende gelingt ihr sogar die Flucht mit ihm.

Doch Alyssa ist nicht nur jung, sie ist auch eine Engländerin, und wird von Devlins Clan alles andere als gut aufgenommen. Ihr Vater ist noch auf der Suche nach ihr und Devlin scheint auch alles andere als begeistert zu sein, sie bei sich zu haben.

Alyssa ist aber überzeugt davon, den Rebellen zu lieben und will bei ihm bleiben.

Meine Meinung

Der Plot ist einigermaßen gut. Es geht um die Konflikte zwischen den Engländern und Iren und darum wie viele durch Elizabeth ihr Zuhause verloren haben, in Lagern auf der Flucht in Hunger leben. Mitten drin leben Devlin und Alyssa. Doch nicht jeder gönnt dem jungen Paar die Liebe und es gibt Neid und Eifersucht.

Alyssa ist meiner Meinung nach ein Kind. Die Autorin selbst kann sich nicht entscheiden, ob sie erst 16 oder doch schon 18 Jahre alt ist. Eins ist aber sicher, Devlin ist schon 30. Zu der Zeit sicherlich kein Grund zur Sorge aber Alyssa benimmt sich auch wie ein Kind.

Die Geschehnisse platschern dahin, irgendwie hat die Autorin mich weder an Alyssa noch an Devlin nah rangelassen. Es war immer eher so, als ob ich am Rand stehe, statt mit ihnen zu fühlen. Auch die Abweisungen, die Alyssa erleben sollte wird nicht richtig beschrieben, nur angeschnitten.

Aber ich habe es tapfer zu Ende gelesen, auch wenn ich dabei sehr viele Schwierigkeiten hatte.

Es ist im Großen und Ganzen eine ziemlich lange und seichte Geschichte.

Infos zum Buch

Devlin-der Rebell von Erin Yorke erschien im Historical Platin Band 5 sowie als Historical Band 143 im Cora Verlag.

 Buchcover © Cora Verlag

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s