Rezension: Joanna Fulford – Die sinnliche Rache des Wikingers

Der Inhalt

Astrid ist seit einigen Jahren eine der besten Freundinen von Ragnhild, die dem König versprochen ist. Beide werden von Hakken entführt, und Leif und der König machen sich auf den Weg die Frauen zu retten. So lernt Astrid Leif kennen und ist ganz bezaubert von dem jungen, starken Mann. Doch dieser stellt gleich klar, dass er auf keinen Fall heiraten will und macht der schönen Erbin ein verlockendes Angebot. Sie soll ihn als Geliebte begleiten, doch Astrid würde das niemals tun. Daher wendet sie sich von ihm ab. Tage später reist ihr Vormund, ihr Onkel, an. Er nimmt Astrid mit, denn er hat eine ausgezeichnete Ehe für sie geschlossen, mit dem Cousin von Hakken. Astrid ist wütend, fühlt sich ohnmächtig, denn sie möchte ihn auf keinen Fall heiraten. Leif, der eigentlich mit Astrid abgeschlossen hat, merkt, dass er immer wieder an sie denken muss und auf keinen Fall will er zulassen, dass ein anderer Mann sie bekommt. So gibt er ihr einen Ausweg, sie soll mit ihm fliehen und Astrid, die nur diese Chance sieht, stimmt zu. Die Flucht ist gut geplant und als Leif kommt um sie zu holen, geraten sie in einen Hinterhalt. Geplant von Hakken, der noch eine Rechnung mit Leif offen hat und ihrem Onkel. Sie nehmen Leif gefangen, er soll von nun an als Sklave leben. Sie zwingen Astrid macht mit Schauspiel mit zu machen, ansonsten würden sie Leif quälen. Astrid stimmt zu, Leif kann es nicht fassen. Die Frau, zu der er Vertrauen gefasst hatte, legte ihn so derb rein. Er schafft es sich zu befreien und eins sicher, er wird an allen Rache nehmen. Vor allem an Astrid.

Meine Meinung

Ich habe schon viele Romane gelesen, in denen ein Mann an einer Frau, die ihn verraten hat, Rache nimmt. Ein richtig krasses Buch dazu ist „Die Lilie und das Schwert“ von Jacqueline Navin, Historical 163.

Normalerweiße lassen sich solche Bücher in ein einfaches Schema packen. Die Liebenden lernen sich kennen, es passiert etwas Schreckliches, woraufhin der Verdacht entsteht, dass einer der Beiden den anderen verraten hat. Der schwört natürlich Rache. Nun wird in 3/4 des Buches der Racheakt beschrieben, und daran wie der andere versucht zu überzeugen, dass er nichts gemacht hat. Es entstehen Zweifel, die erst durch eine dritte Person, die selbst auch an dem Verrat beteiligt war, erst komplett aus dem Weg geräumt werden. Erst dann beginnt die Zeit der Vergebung.

Hier hat Joanna Fulford sich überhaupt nicht an das oben genannte Schema gehalten. Und das finde ich klasse. „Die sinnliche Rache des Wikingers“ ist ein super schönes und romantisches Buch. Auch die Kulisse ist sehr schön gewählt. Trotzdessen, dass Leif und Astrid in diesem Zeitalter leben, sind sie sehr menschlich. Zu oft nutzen Autoren, dieses harte Zeitalter um ihren Protas eine gewisse Brutalität zu geben. Doch in diesem Buch ist es sehr real, sie verhalten sich wie reale Personen, haben Zweifel, Gefühle und vertrauen diesen.

„Die sinnliche Rache des Wikingers“ ist ein absolut empfehlenswertes Buch.

Infos zum Buch

Das war mein erstes Buch von Joanne Fulford und ich dachte mir, dass es zu dem Buch sicherlich noch andere Teile gibt, da Leif ja auch einen Bruder hat. Leider habe ich dann herausgefunden, dass die Autorin letztes Jahr an einem Hirntumor gestorben ist. Das hat mich dann doch sehr traurig gemacht.

Sie hat der Nachwelt viele schöne Bücher hinterlassen. Auch der zweite Teil zu dem Buch ist schon in englisch erschienen und wird sicherlich bald im Cora Verlag erscheinen. Eine Auflistung hierzu mache ich dann die Tage, da ich noch nicht herausgefunden habe, wie die einzelnen Teile in Zusammenhang stehen.

„Die sinnliche Rache des Wikingers“ erschien im Historical 309.

Buchcover © Cora Verlag

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s