Rezension: Susan Elizabeth Phillips – Verliebt, Verrückt, Verheiratet

Heute stelle ich euch mal ein Buch vor, dass eigentlich eher nicht in mein Genre passt und das ich normalerweise auch nur sehr selten lese. Vor einigen Jahren ist mir mal durch Zufall ein Buch von Susan Elizabeth Phillips in die Hände gefallen. „Bleib nicht zum Frühstück“ hat mich total begeistert. Ab da habe ich einige mehr Bücher von der Schriftstellerin gelesen und als ich neulich auf einem Flomarkt war sind mir zwei Bücher von Susan Elizabeth Phillips aufgefallen, die ich sofort mitgenommen habe.

Der Inhalt

Molly Somerville ist eher die Unscheinbare und steht im Schatten ihrer Schwester Phoebie. Sie gilt als etwas verrückt, denn obwohl sie eine sehr stille, ernsthafte und vernünftige Person ist, macht sie ab und zu sehr verrückte Dinge, wie zum Beispiel ihr Erbe von 15 Millionen Dollar verschenken. Sie bestreitet ihren Lebensunterhalt als Autorin, die Kinderbücher schreibt. Sie hat auch einen Verlag, doch so richtig erfolgreich ist sie noch nicht. Ihre Schwester dagegen ist die Chefin der Stars, einer erfolgreichen Baseball Nationalmanschaft und mit im Team ist Kevin Tucker.

Molly ist schon seit dem ersten Moment in Kevin verliebt und schwärmt für ihn. Doch sie weiß, dass sie keine Chance bei diesem arroganten Gockel hat. Kevin, der ebenfalls zu Kurzschlussreaktionen neigt, hat es mal wieder zu weit getrieben und wurde von seinem Chef (Phoebies Mann) ins Familienferienhaus geschickt, wo er eine Woche über seinen Fehler nachdenken soll. Für Kevin gibt es nichts wichtigeres als seine Karriere als Spieler und daher zieht er sich zurück.

Molly, die eine Auszeit braucht, packt ihre Koffer und fährt ebenfalls ins Landhaus und trifft auf Kevin. Ihre Sicherung brennt durch und sie schleicht sich in Kevins Bett. Kevin ist nach dem er bemerkt was passiert war wütend und beide verabschieden sich im Zoff.

Einige Zeit später wird klar, die Nacht blieb nicht ohne Folgen. Molly ist schwanger und als es ihre Familie rausbekommt, wird Kevin dazu verdonnert Molly zu heiraten. Die Heirat geht schnell über die Wege und bei der Fahrt in die Flitterwochen erleidet Molly eine Fehlgeburt. Kevin ist erleichtert und Molly fällt in tiefe Depressionen. Zudem macht ihr Verlag ebenfalls Druck. Sie verschließt sich endgültig vor allem und leidet unter dem Verlust des Kindes.

Kevin, der eigentlich schon die Ehe als beendet an sieht wird informiert, dass Molly die Scheindung nicht unterschrieben hat und will sie zur Rede stellen. Das Häufchen Elend was er vorwindet rütttet an ihm und so packt er sie und entführt sie quasi in seine Heimatstadt um sie aus ihrer Depression zu holen.

Meine Meinung

Susan Elisabeth Phillips schreibt einfach wunderbar. Sie bringt einen zum Heulen, zum Mitfiebern, zum Lachen und man kann einfach nicht aufhören weiter zu lesen. Das Buch ist einfach nur klasse. Es sind so viele Schichten in dem Buch, so viele Umstände, die es zu einem Kunstwerk machen.

Infos zum Buch

Das Buch ist Teil der Chicago Stars Serie. In den einzelnen Bändern lernt man immer wieder die Protas der anderen Geschichten kennen oder weiß wie es mit alten Protas weiter geht. Es ist eine schöne und sehr unterhaltsame Reihe, die ich jedem weiter empfehlen.

Buchcover © Blanvalet Taschenbuch Verlag

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s