Rezension: Michelle Willingham – Lady Chesterfields Versuchung

Erst dachte ich, wie langweilig, als ich den Klappentext gelesen hatte. Doch das Buch ist alles andere als langweilig und nach den enttäuschenden Büchern der letzten Tage hat es mir richtig gut getan.

Der Inhalt

Lady Hannah Chesterfield ist die Tochter eines Marquis, sie lebt sehr streng nach Regeln und ist eine sittsame und gehorsame Tochter. Sie wünscht sich nichts sehnlicher als diesem Leben zu enfliehen. Sie träumt davon, endlich einen geeigneten Ehemann zu finden, zu heiraten und einen eigenen Haushalt zu gründen. Doch der einzige Mann, der sie anzieht ist Lieutenant Michael Thorpe. Allerdings ist er eine unpassende Partie für sie. Als Hannah bei einem Ball entführt wird, zögert Michael nicht und rettet Hannah. Der Entführer will aber Hannah für sich und so droht er damit den Ruf der jungen Frau zu zerstören. Die Familienehre steht auf dem Spiel und so sehen die Eltern von Hannah keine andere Möglichkeit als einer Heirat mit dem Entführer zuzustimmen. Doch Hannah kann letztendlich ihre Eltern überzeugen, dass Belgrave nicht der richtige ist und ihr Vater schickt zu Verwandten nach Deutschland.

Michael Thorpe ist vom ersten Moment von Hannah verzaubert. Doch weiß er, dass er sie niemals haben kann. Trotzdessen kann er nicht wiederstehen der jungen Frau seine Aufwartungen zu machen und sie zu küssen. Nach der Rettung steht Michael unter dem Verdacht die junge Frau kompromentiert zu haben und daher soll er wieder an die Front. Doch ein Botschafter aus dem kleinen Staat Lohenberg kommt ihm dazwischen. Er sieht Michael und weiß, dass die Gerüchte, die vor Jahren im Staat kursierten wahr sind und Michael ist der lebende Beweis. Also, tut er alles um den jungen Mann zu bewegen ihn nach Lohnenberg zu begleiten.

Sowohl Hannah als auch Michael ahnen nicht, dass sie die Reise zusammen unternehmen werden und der Versuchung nicht widerstehen werden können.

Meine Meinung

Lady Hannah führt ein Leben im Goldenen Käfig. Ihre Mutter schreibt ihr jeden Abend ein Zettelchen, was sie anziehen soll, was sie essen soll, was sie beachten muss und so weiter. Und Hannah kann es einfach nicht erwarten endlich diesem Joch zu entfliehen. Die Verzweiflung und Wut, die Hannah fühlt, als sie zu einer Hochzeit mit Belgrave gezwungen wird, ist greifbar. Auch hat die Autorin sehr gut weiter vermittelt wie die junge Dame sich gefühlt hat, als sie ihren Eltern mal keinen Gehorsam leisten wollte. Ich finds gut, dass Michelle Willingham hier darauf verzichtet hat, Hannah von heute auf morgen das gestärkte Selbstbewusstsein zu geben. Das hatte sie nun mal nicht und sie kann von heute auf morgen nicht einfach aufbegehren.

Michael Thorpe ist ein Mann mit Prinzipien. Er ist ein sehr sympatischer Charakter genauso wie Hannah und wäre das Ende anders würde es niemals eine Zukunft für die Beiden geben.

Klar, dass die Wahrscheinlichkeit, das so etwas wirklich passiert gering ist, wissen wir aber ich find das Buch einfach zauberhaft. Es ist eine Mischung aus „Plötzlich Prinzessin“, „Cinderella“ und Michelle Willinghams Schreibstil verführt den Leser in eine traumhafte Zeit.

Zwar kein neuer Plot aber trotzdessen eine Geschichte zum Träumen.

Infos zum Buch

„Lady Chesterfields Versuchung“ erschien im Cora Verlag Historical Band 299. Das Buch ist Teil der Serie „Accidental Serie„. Der erste Teil handelt von Hannahs Bruder Stephan und Emily. Der dritte Teil über Karl und Serena.

  1. Der Earl und sein verführerischer Engel (Stephan & Emily) – Historical 294
  2. Lady Chesterfields Versuchung (Hannah & Michael) – Historical 299
  3. The Accidental Prince (Karl & Serena)

Buchcover © Cora Verlag

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s