Rezension: Karen Hawkins – Entführung in den Highlands

Wer viele Cora-Bücher liest, weiß, dass sich seit einigen Monaten das Layout der Bücher etwas verändert hat. So ist im Historical Gold z. B. die Schriftart etwas kleiner als gewohnt. Der erste Teil von Karen Hawkins MacLean Familie „Entführung in den Highlands“ ist aus dem Jahr 2010. Es ist also noch etwas größer gedruckt, als die neuen Bücher des Verlags. Wenn man es also so nimmt, ist es eine sehr kurze Geschichte und ein sehr guter Einstieg in die Serie. Zudem tat die Schriftgröße mal wieder meinen Augen gut ^^

Der Inhalt

Callum MacLean stirbt bei einer Kneipenschlägerei und die Brüder Kincaid werden beschuldigt. Der Zorn und die Wut der Familie MacLean ist unendlich und um weiteres Blutvergiesen zwischen den Kincaids und MacLeans zu verhindern weiß Fiona nur eins: Sie muss Black Jack Kincaid finden und ihn heiraten. Black Jack ist der ältere Bruder der Kincaids und lebt schon seit Jahren in Saus und Braus in London. Alles was verrucht ist, ist für den Draufgänger gut genug. Fiona spührt ihn auf und schleift den besoffenen Jack vor den Traualtar. Er denkt es ist ein Traum und stimmt zu Fiona zu heiraten, denn Fiona und Jack teilen ein Geheimnis: Vor fünfzehn Jahren ist Fiona Jack schon einmal sehr nahe gewesen, er bat sie sogar sie zu heiraten. Sie wollten fliehen, doch die Brüder MachLean mischten sich ein und so trennten sich die Liebenden in Zweifel und Hass.

Als sie sich nun wieder gegenüber stehen will Jack alles tun um die Ehe mit Fiona wieder zu beenden. Denn er ist kein Familienmensch. Doch leider lässt sich die Ehe nicht rückgängigmachen und Jack erklärt sich einverstanden, Fiona ein Kind zu machen allerdings will er dafür seine Freiheit behalten. Fiona willigt ein, sobald sie schwanger ist sich aus Jacks Leben rauszuhalten doch lange kann sie ihr Versprechen nicht einhalten und so löst sie es sehr clever den Freiheitsdran ihres Mannes unter Kontrolle zu kriegen.

Meine Meinung

Mit „Entführung in den Highlands“ schuf Karen Hawkins einen sehr humorvollen Einstieg in die Familiensaga. Der Plot ist für mich mal neu gewesen, denn hier wird nicht eine unschuldige Frau entführt sondern ein Mann, der so gar nicht heiraten will und sich lieber in Betten vieler Frauen und Spielhöhlen rumtreibt. Doch Fiona weiß sich zu helfen und ihren Mann zu bändigen.

Man lernt zudem auch die anderen Brüder der Familie MacLean kennen: Alexander, Gregor, Hugh und Dougal. Auch wird der Fluch der Familie erklärt. So heißt es, dass eine Hexe die MacLeans verflucht habe und sie daher wenn sie wütend sind, dass Wetter beeinflussen können. Daher kommt es oft zu Unwettern. Um den Fluch zu brechen ist es notwendig, dass jeder MacLean einer Generation eine gute Tat vollbringt um den Fluch zu bändigen.

Fionas gute Tat besteht wohl darin, Jack wieder auf den rechten Weg zu bringen.

Obwohl ich mir im 5.Teil „Wie heiratet man einen Higlander?“ mit Karen Hawkins Schreibstil es etwas schwer hatte, gefällt mir der erste Teil sehr gut. Also, die anderen Bänder kommen auf  jeden Fall auf die Wunschliste.

Infos zum Buch

„Entführung in den Highlands“ ist der erste Teil der MacLean Saga von Karen Hawkins und erschien im Cora Verlag, Historical Gold Band 218. Auch die anderen Bänder sind im Cora Verlag erschienen. Bis aud den letzten Teil „Much Ado About Marriage“ obwohl ich denke, dass dieser nicht rausgebracht wird.

  1. Entführung in den Highlands (Fiona & Jack)
  2. Entführung nach Gretna Green (Gregor & Venetia)
  3. Herzdame für den Highlander (Sophia & Dougal)
  4. Schlaflos in Schottland (Catriona & Hugh)
  5. Wie heiratet man einen Higlander? (Caitlyn & Alexander)
  6. Much Ado About Marriage

Buchcover © Cora Verlag

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s