Rezension: Amanda Quick – Liebe ohne Skrupel

Amanda Quick schreibt sehr schöne Bücher, habe auch noch einige von ihr in meiner SUB Kiste. Sie ist auch unter dem Pseudonym Jayne Ann Krentz bekannt.

Der Inhalt

Lady Clare übernimmt nach dem Tod ihres Vaters die Isle of Desire. Sie kümmert sich um die Blumenzucht, erstellt Parfüms, die sie dann gut in anderen Städten verkauft. Doch ihre Insel ist ungeschützt, da es keinen Mann oder bewaffnete Waffenträger gibt, kommt es zu Überfällen und ihr Lehnsherr besteht darauf, dass Lady Clare heiraten muss. Lady Clare will aber nicht heiraten, sieht aber ein, dass Ihre Insel und Güter in Gefahr sind und willigt ein Jemanden zu heiraten, solange er ihren Wünschen entspricht. So schickt sie ihrem Lehnsherren ein Rezept, nach dem er einige Männer für sie aussuchen soll. Doch dieser schickt ihr nur zwei Männer zu Auswahl: Gareth of Wyckmere oder Sir Nicholas of Sabern. Da Lady Clare Nicholas nicht leiden kann, fällt ihre Entscheidung auf Gareth. Und schon von Anfang an, stehen die Zeichen auf Strum, denn Clare will sich nicht einfach unterdrücken lassen und Gareth will ein Zuhause…

Meine Meinung

Lady Clare ist eine eigenständige Frau, die bereits seit jungen Jahren mit ihrer Mutter die Insel bewirtschaftete. Ihr Vater ist ein Gelehrter, der eher seine Zeit damit verbrachte stundenlang in seiner Bibliothek etwas zu übersetzen, oder sich auf lange Reisen begab. Clares Bruder ritt eher auf Turnieren, so dass nach dem Tod der Mutter, Clare die Insel übernahm. Nun nachdem der Vater und auch der Bruder starben ist Clare alleine. Sie sieht die Notwendigkeit einer Hochzeit ein und ist auch ist ihr klar, dass sie keine andere Wahl hat als Gareth zu heiraten, doch will sie die Hochzeit mit fadenscheinigen Erklärungen gerne noch aufschieben. Clare ist an manchen Stellen ein etwas schriller Charakter und passt nicht in die damalige Zeit.

Gareth ist der uneheliche Sohn des Lehnsherren, dem auch Clare untersteht. Als ihm das Angebot unterbreitet wird Clare zu heiraten, zögert Gareth nicht lange. Sein Wunsch eigenes Land zu besitzen ist übermächtig und dafür nimmt er alles in Kauf, auch auf einer einsamen Insel als Gärtner zu leben. Gareth mag ich sehr gerne. Er ist ein wirklicher Ritter. *schwärm*

Auch gibt es so ab der Mitte auch einen kleinen Krimiteil, so dass wieder extrem Spannung in die Handlung kommt.

Das Buch ist sehr schön geschrieben. Das stimmt, allerdings befinden wir uns im 13. Jahrhundert und das Buch ist sehr modern geschrieben (damit meine ich Clares Art). Frau demütigt ihren Mann vor allen, und so weiter… Trotz allem…

„Liebe ohne Skrupel“ liest sich super schnell und ist eine empfehlenswerte leichte Lektüre für einen schönen Sonntagnachmittag. Auch gibt es so manche lustige Szenen ;)

Infos zum Buch

  • Verlag: Goldmann
  • ISBN-10: 3442553989
  • ISBN-13: 978-3442553983

Buchcover © Goldmann Verlag

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s