Handlungsort: Vauxhall Gardens

Datei:Vauxhall Gardens Samuel Wale 1751.jpg
Vauxhall Gardens in London/UK
Samuel Wale, 1751

Vauxhall Gardens wurde im Jahr 1660 am Ufer der Themse eröffent und galt als der größte und am längsten geöffnete Vergüngungspark Londons.

Bei seiner Eröffnung konnte der Park nur mit dem Boot erreicht werden. So, dass man einen Ausflug zum Park machte, dort ein Picknick veranstaltete und die Zeit genoß. Auch war der Park nicht nur für die hohe Gesellschaft geöffnet. Auch Bürgerliche konnten in den Park, so dass diese das erste Mal die Gelegenheit bekamen, so schöne Arrangements von Beeten und Blumen zu sehen. Amateurmusiker spielten Musik, der ton konnte seine neuesten Kollektionen zeigen, man konnte zusammen spielen, sich vergüngen und eine schöne Zeit verbringen. Aber auch Prostituierte nutzen den Park um anschaffen zu gehen.

Es wurden Eintrittsgebühren erhoben, die über 60 Jahre gleich blieben, so dass alle gesellschaftlichen Schichten in den Park konnten (1 Schilling). Ausser bei besonderen Anlässen, da wurde manchmal der Preis erhöht. Auch war es möglich eine saisonelle Karte zu kaufen. Es war keine übliche Karte sondern ein kleiner Anhänger aus silber, die auf der Vorderseite eine mythologische Szene zeigte. Auf der Rückseite wurde der Name des Besitzers eingraviert. Dieses Ticket kostete 1 Guinea.

Die Alleen luden zum Spazierengehen ein, zum Teil waren diese beleuchtet, aber wer sich verstecken wollte, bekam diese Gelegenheit in den dunklen Winkeln des Parks. Neben Spaziergänge durch den Park, gab es Pavillions und auch supper rooms. Zudem war Vauxhall Gardens auch bekannt für seine erstklassigen Musikvorstellungen. Händel wurde z. B. besonders verehrt, so dass man ihm zu Ehren sogar eine Statue errichten ließ. Besondere Attraktionen waren z. B. auch Feuerwerke und im späten 18. Jahrhundert konnte man auch Ballonaufstiege unternehmen. Der Park wurde wegen damaligen Baumaßnahmen und der geringeren Besucherzahlen 1859 geschlossen.

Viele Autoren greifen auf den Park zurück um ihre Protagonisten an einen besonderen Ort zu locken.

Weitere Bilder:

File:Vauxhall Garden edited.jpg
Vauxhall Gardens, 1810
http://janeaustensworld.files.wordpress.com/2012/02/canaletto_vauxhall.jpg
Grand Walk, Vauxhall Gardens, Maler: Canaletto
http://janeaustensworld.files.wordpress.com/2012/02/a-view-of-the-temple-of-comus-at-vauxhall-gardens.jpg
Ansicht auf den Tempel des Kosmus, Vauxhall Gardens. Bild von @1st Gallery.com
http://janeaustensworld.files.wordpress.com/2012/02/interior-view-of-the-elegant-music-room-in-vauxhall-gardens-engraved-by-h-roberts-1752.jpg
Innenansicht des eleganten Musikraums, Vauxhall Gardens. By H. Roberts, 1752. Image @1st Gallery.com

Quelle: Wikipedia

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s