Rezension: Kat Martin – Mein wildes Herz

Kat Martins „Herz-Trilogie“ beginnt mit „Mein wildes Herz“ und es ist typisch Kat Martin: Bezaubern und einzigartig. Und auf jeden Fall unterhaltsam.

Der Inhalt:

Der Wikinger, Leif Draugr wohnt auf einer einsamen Insel, die durch dichte Nebel geschützt ist. Als ein Schiff eines Tages die Gelegenheit gibt, die Welt zu entdecken nutzt der mutige Wikinger die Chance und segelt mit einigen Männern in die Welt. Kurz darauf zerschellt das Schiff und Leif strandet in England. Da er anders als die typischen Engländer ist und eine fremde Sprache spricht, kauft ihn ein Zirkus ab und stellt ihn als Attraktion vor. So lebt Leif von einem Tag zum anderen, in der Hoffnung, dass jemand kommt und ihn aus seiner Lage rettet.

Krista Hart, eine junge und erfolgreiche Frau im viktorianischen Zeitalter, übernimmt nach dem Tod ihrer Mutter deren Verlag „Heart to Heart“. Sie schreibt Artikel über die aktuellen Arbeitssituationen in den verschiedenen Fabriken (Kinderarbeit, Klima oder auch Hygiene) und hat so manche mächtige Feinde. Die Frauenzeitschrift erfreut sich großer Beliebtheit. Ihr Vater, ein Professor für Geschichte, studiert die alte Wikingerkultur und so lernt Krista schon als Kind, vieles von deren Bräuche kennen.  Als ihre Arbeitskollegin sie eines Tages bittet mit ihr zum Zirkus zu gehen, willigt Krista ein. Sie entdeckt Leif und ist entsetzt über die Behandlung dessen sowie erstaunt, dass er der alten nordischen Sprache mächtig ist. Sie holt ihren Vater und zusammen befreien sie Leif.

Leif lernt das englsche Leben kennen. Es funkt gleich zwischen den Beiden, doch während Leif sich sicher ist, Krista für sich zu gewinnen und sie nach Draugr mitzunehmen, weiß sie, dass es für sie beide keine Zukunft gibt. Leif lebt sich immer mehr in die englische Gesellschaft ein, lernt die Kultur kennen und es kommt immer wieder zu Annäherungen, bis Krista nicht wiederstehen kann und sie endlich miteinander schlafen. Für Leif, der nun genug Geld gesammelt hat, um ein Schiff zu kaufen, ist das Zeichen genug, Krista endlich zur Frau zu nehmen und mit zu sich nach Hause. Leider ist Krista anderer Meinung und so enführt Leif sie. Was dazu führt, dass diese sehr unglücklich wird. So bringt er sie wieder zurück nach England und es scheint für beide kein Happyend zu geben.

Meine Meinung:

„Mein wildes Herz“ ist ein schönes Buch. Es fließen viele Elemente ein, die so in keinem Buch zu finden sind. Leif wächst in einer autarken Gesellschaft auf, die vom Fortschritt her so etwa dem 16. Jahrhundert entspricht. Als er nach England kommt, und die Möglichkeit hat durch den Professor diese neue Welt zu entdecken, ist er ganz wissbegierig. Alles ist neu und aufregend. Immerhin ist er im England des 19. Jahrhundert. Es gibt einige Fortschritte, die im 16. Jahrhundert nicht da waren. Auch die Frauenstellung war zu dieser Zeit anders und vor allem Krista hat einen besonderen Status. Sie eine selbstständige Verlegerin und arbeitet, was zu dieser Zeit ungewöhnlich ist/war. Es prallen sprichwörtlich zwei Welten aufeinander und Leifs Ansichten sind sehr veraltet.

Beide sind an ihre jeweiligen Orte gebunden. Krista an ihr Leben in England und den Verantwortungen gegenüber dem Verlag und ihrem Großvater und Leif seiner Insel und seinem Vater.

Ich kann das Buch wirklich jedem empfehlen.

Infos zum Buch:

„Mein wildes Herz“ ist der erste Teil der Herz-Trilogie. Man lernt hier bereits Coralee, die Prota aus dem 2. Teil kennen und Thor aus dem dritten Teil.

  1. Mein wildes Herz
  2. Mein brennendes Herz
  3. Mein mutiges Herz

ISBN-10: 3899417526
ISBN-13: 978-3899417524

Originaltitel: Heart of Honor

Buchcover © Cora Verlag

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s