Rezension: Sandra Hill – Die Geliebte des Wikingers

Ich hatte das Buch über eine Sammelbestellung bei Rebuy.de gekauft und hatte einigermaßen gute sowie auch schlechte Bewertungen dazu gelesen. Doch als ich das Buch angefangen hatte zu lesen, war ich nicht nur vom Schreibstil der Autorin, sondern auch von der Geschichte und der Umsetzung, überrascht. Hätte ich mehr Zeit, hätte ich das Buch wohl gar nicht aus der Hand gelegt.

Der Inhalt:

Die Wikingerzwillinge Toste und Vagn waren bis zu einem bedeutenden Tag niemals getrennt gewesen. Auf einem Kriegszug im Reich der Sachsen kommt es zum Hinterhalt und beide Brüder werden schwer verletzt und „sterben“ mit dem Gewissen, dass der andere tod ist.

Toste und Esme

Toste wird von Esme und dem etwas verrückten Mitgliedern des Klosters gesund gepflegt. Es funkt gleich von Anfang an zwischen ihnen und als Toste herausfindet, das Esme ihr Gelübde noch nicht abgegeben hat, kann er nicht anders als zu versuchen, sie ins Bett zu bekommen. Doch Esme hat andere Ziele: Sie versteckt sich seit Jahrem im Kloster, um aus der Gewalt ihres Vaters zu entfliehen. Ihr Vater ist grausam und macht sich nichts aus seiner Tochter und da er ganz scharf auf das Erbstück seiner Tochter ist, schreckt er nicht davor zurück sie ermorden zu lassen oder zwangszuverheiraten. Esme schafft mit Toste die Flucht zu Freunden von ihm, wo er sich eigentlich aus dem Staub machen will. Doch Esme ist bereit mit aller Macht, auch mit (Ent-)Verfühung, Toste zum Bleiben zu überreden.

Vagn und Helga

Helga, die unter dem Spitznamen, den ihr Toste verliehen hat, je zu leiden hatte, hat sich gemausert. Sie ist eine erfolgreiche Händlerin. Und das will sie auch weiterhin sein: Unabhängig. Doch ihr Vater möchte, dass seine Tochter gut versorgt ist und beschützt und setzt sich in den Kopf Vagn mit seiner Tochter zu verheiraten. Doch Helga weigert sich. So schließen sie ein Abkommen. Vagn soll drei Monate lang auf der Burg bleiben und Helga umwerben, sollte dies nicht klappen, kann der unwillige Gefangene die Burg verlassen. Doch Vagn hat längst die schönen Seiten von Helga entdeckt und kann nicht anders, als sich ihr immer wieder zu nähern. Doch als Helga, alle Mittel der Weiblichkeit einsetzt, um ihn ins Bett zu bekommen, für seinen Samen: Würde er am liebsten flüchten…

Meine Meinung:

Ich hatte bis jetzt kein vergleichbares Buch gelesen und hatte wirklich daran gezweifelt, ob Sandra Hill es schafft das so gut umzusetzen. Und ja, sie hat es geschafft. Der Schreibstil ist einfach einmalig. In der Regel ist es ja so, dass die Gedanken der Protagonisten in langen Sätzen aus Erzählersicht geschildert werden. Hier ist es anders. Die Charaktere denken wirklich und zwar so, wie wir auch. Immer wieder fließen die Gedanken ein und Sandra Hill, hat es nicht nur geschafft, das gut einzubauen und das sogar auf eine charmante und humorvolle Art und Weise, bei der man immer wieder loskichert. Die Autorin hat keine Scheu, das Wort Sex mit all seinen Facetten, in den Mund zu nehmen.

Ich empfehle das Buch wirklich jedem. Ich hab nicht nur gelacht, ich hab auch geweint. Ein pures Erlebnis!

Infos zum Buch:

Das Buch ist ein Teil von Sandra Hills Wikingerserie Nr.1 und ja es gibt auch noch eine zweite Serie, die auch Zeitreisen beruht. Leider sind noch nicht alle Teile in deutsch verfügbar. Die erste Serie beginnt mit einer Zeitreise, während die zweite wohl nur um Zeitreisen geht.

  1. In den Armen des Wikingers (Ruby & Thork)
  2. Die Zähmung des Wikingers (Rain,Rubys Tochter, & Selik)
  3. Süßes, wildes Herz (Eirik,Rains Halbbruder, & Eadyth)
  4. The bewitched Viking (Tykir,Rains Halbbruder, & Alinor)
  5. Im Bann der schönen Hexe (Rurik,Tykirs Freund, & Mairie
  6. Der Raub des Wikingers (Adam,Rains Ziehsohn, & Tyra)
  7. Die Geliebte des Wikingers (Toste+Vagn,Tykirs Freunde, & Esme+Helga)
  8. Der Kuss des Wikingers (Caedmon & Breanne)
  9. The Viking takes a Knight (John & Ingrith)

Die zweite Serie:

  1. Die Sehnsucht des Wikingers
  2. Im Bann des Wikingers
  3. Der Schwur des Wikingers

Buchcover © Bastei Lübbe Verlag

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s