Rezension: Julia Quinn – Penelopes pikantes Geheimnis

Das 4. Band der Bridgerton-Reihe dreht sich um Colin Bridgerton und um die Enthüllung von „Lady Whistledown“, die seit dem ersten Band immer wieder lustige und freche Kolumnen schreibt und von der Londoner Gesellschaft gerne gelesen wird. „Penelopes pikantes Geheimnis“, oder wie es bei Cora Histrocal Gold erschienen ist: „Wer ist Lady Whistledown?“, ist eins meiner absoluten Lieblingsbücher der Bridgerton-Reihe.

Der Inhalt:

Penelope ist ein Mauerblümchen und das jetzt auch offiziell. Mit 28 Jahren hat sich Penelope immer noch keinen Mann geangelt. Dabei ist die schüchterne Penelope seit ihrem 16. Lebensjahr in Colin Bridgerton verliebt, der allerdings keinerlei Interesse an Penelope hat. Als er von einer Reise zurück nach London kommt, vertieft sich die Freundschaft der Beiden und langsam kommen da auch Gefühle ins Spiel.

Auf einer Veranstaltung der Bridgertons bietet Lady Danbury jenem tausend Pfund, der das Geheimnis von Lady Whistledown aufdeckt und eine wilde Jagd nach ihrer wahren Identität beginnt.

Meine Meinung:

Ich liebe dieses Buch. Julia Quinn erstellt keine fehlerlfreien Protas. Ich mag Bücher nicht, in denen die Frauen immer atemberaubend schön sind, Männer allen Alters anziehen und so weiter. Ich mag Frauen, die so sind wie ich, oder wie jede andere: anders halt. Und das ist Penelope. Sie ist von aussen unscheinbar, sie hat keinen einzigen Heiratsantrag erhalten. Sie wird von einigen gar nicht beachtet und ist nicht atemberaubend. Sie ist ein Mauerblümchen, steht auf den Bällen abseits und gesellt sich dann, nachdem sie auch offiziell als unvermittelbar gilt, zu den Anstandsdamen. Man fühlt mit ihr und auch in den anderen Bändern, wo sie erwähnt wird, hat sie bereits Symphatiepunkte erhascht. Zudem hat sie den Nachteil, dass ihre Mutter übereifrig ist und sie in Farben steckt, die gar nicht zu ihr passen. Zudem wird sie in den Ball eingeführt, als sie noch körperlich nicht ganz reif ist. Was die Sache natürlich auch nicht gerade besser macht. Und dann verliebt sie sich auch noch in Colin Bridgerton und dieser behauptet, dass er sie niemals heiraten wird, was sie natürlich hört. Penelope ist die beste Freundin von Eloise Bridgerton und wird von der Familie geliebt. Man bekommt hier also auch wieder viele Einblicke in die Familie Bridgerton. Wer Penelope dann kennenlernt und tiefer in sie blickt, weiß, stille Wasser sind tief!

Colin Bridgerton ist der Dritte in der Familie Bridgerton und auf der Suche nach einem Ziel. Er unternimmt viele Reisen und findet einfach keine Ruhe. Was ist sein Ziel im Leben, sein Erbe? Sein Bruder Anthony ist der älteste und der Erbe, der die Verantwortung für die Familie Bridgerton hat. Sein Bruder Benedict ist ein anerkannter Künstler, doch was ist Colins Lebensaufgabe? Diese Fragen stellt er sich immer wieder und findet in dem Buch „Penelopes pikantes Geheimnis“ zu sich selbst und auch die Liebe seines Lebens. Colin zeichnet sich zudem auch als ein lustiger und charmanter Junggeselle aus. Es ist nicht so, dass er nicht heiraten will, er hat nur noch nicht die Richtige gefunden und auch hat er es satt immer nur als „liebenswerter Charmeur“ gesehen zu werden. Allerdings kann man nicht anders als ihn zu lieben. Und man lernt in dem Buch einen ganz anderen Colin kennen, als man in den anderen Bändern kennen und lieben gelernt hat.

Ich kann das Buch jedem empfehlen, würde aber auch raten, erstmal die anderen Bänder zu lesen, um einfach einen besseren Einblick in die Charaktere zu bekommen. Zwar können alle Bücher der Reihe selbstständig gelesen werden, allerdings finde ich, dass dann etwas verloren geht.

Infos zum Buch:

In Lady Whistledowns Kolumne findet so mancher alter Charakter, aus Julia Quinns Büchern, einen Platz, wie z. B. Lord and Lady Riversdale sowie Lucas and Jane Hotchkiss, aus „Wie heirate ich einen Marquis“. Auch die alte Lady Danbury ist wieder mit von der Partie. Sie ist in diesem Band der Auslöser für die Demaskierung von Lady Whistledown.

Auf Julia Quinns offizieller Homepage habe ich noch ein paar interessante Infos gefunden: Im 1. Kapitel des Buches liest Penelope ein Buch mit dem Titel „Mathilda by S.R. Fielding“. Das Buch wurde von der Heldin in „Roulett des Herzens“ von Lisa Kleypas geschrieben und ist einer der Lieblingsromane von Julia Quinn. Sogar Fans von Stephanie Laurens werden hier einen bekannten Familiennamen finden. So wird Michael Anstruther-Wetherby („Was dein Herz dir sagt“, Cynister Serie), der zu der Zeit noch nicht sein eigenes Buch hatte und als Bruder von Honoria („In den Armen des Eroberers„, Cynister Serie), bekannt ist, darin erwähnt.

Reihenfolge der Bücher:

  1. Wie erobert man einen Herzog? – The Duke and I – (Daphne)
  2. Wie bezaubert man einen Viscount? – The Viscount Who Loved Me – (Anthony)
  3. Wie verführt man einen Lord? – An Offer From A Gentleman – (Benedict)
  4. Wer ist Lady Whistledown? / Penelopes pikantes Geheimnis – Romancing Mr. Bridgerton – (Colin)
  5. In Liebe, Ihre Eloise – To Sir Phillip, With Love – (Eloise)
  6. Ein hinreißend verruchter Gentleman – When He Was Wicked – (Francesca)
  7. Mitternachtsdiamanten – It’s In His Kiss –  (Hyacinth)
  8. Hochzeitsglocken für Lady Lucy – On The Way to the Wedding – (Gregory)

Mehr Infos zu den Bändern und der Familie, findest Du hier.

  • Originaltitel: Romancing Mr. Bridgerton
  • Bei Cora erschienen unter: „Wer ist Lady Whistledown“ Historical Gold Band 156
  • Bei Mira erschienen unter: „Penelopes pikantes Gehemnis“
  • ISBN-10: 3899417089
  • ISBN-13: 978-3899417081

Buchcover © Mira Taschenbuch Verlag

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s