Rezension: Julia Quinn – Wie heirate ich einen Marquis

Auf dieses Buch hatte ich mich nach der Bridgertons-Reihe sehr gefreut. Julia Quinn schreibt einfach so herrlich anders und mit einem Humor, der einen immer wieder zum Lachen bringt. Doch auch wenn ich den Roman „Wie heirate ich einen Marquis“ ganz okay fand, hatte ich mir doch mehr erhofft. Vielleicht hätte ich aber auch als erstes den ersten Teil der Reihe lesen sollen.

Inhalt:

Elizabeth Hotchkiss ist die junge Gesellschafterin von Lady Dunbury. Seit dem Tod ihrer Eltern kümmert sie sich liebevoll um ihre jüngeren Geschwistern. Doch scheint das Geld jeden Monat knapper zu werden. Und so möchte Elizabeth einen reichen Mann finden und heiraten. Was für ein Glück, dass sie in der Bibliothek ihrer Arbeitgeberin den Ratgeber findet „Wie heirate ich einen Marquis“, das der Frau von damals „Tipps“ aufzeigt, um sich einen Marquis zu angeln. Doch so hohe Ziele hat sich Elizabeth gar nicht gesteckt und nachdem sie die Lektüre gelesen hatte, möchte sie natürlich die neu erlernten Regeln an einem Mann ausprobieren. Gut, dass James Sidwell, Marquis of Riverdale, nach Danbury House kommt, um seiner Tante Lady Dunbury dabei zu helfen, einen Erpresser zu entlarven. Getarnt als neuer Gutsverwalter versucht James den Epresser seiner Tante ausfindig zu machen und stellt sich nur zu gerne bereit, der jungen und attraktiven Elizabeth beim „Üben“ zu helfen. Verschweigt aber, dass er ein Marquis ist und die Geschichte scheint eine interessante Wendung zu nehmen, als er bei Elizabeth ihre neue Lieblingslektüre findet. Zudem beschuldigt er auch erst Elizabeth, die Erpresserin  zu sein und obwohl Elizabeth doch eigentlich einen reichen Mann sucht, verliebt sie sich in James.

Meine Meinung:

Wie jedes von Julia Quinns Büchern ist auch dieses kaum aus der Hand zu legen. Es liest sich flüssig, man bekommt schnell Bezug zu den Protagonisten und die Unterhaltungen sprudeln vor Witz und Humor (manchmal auch etwas zu viel des Guten). Nicht nur Elizabeth und James, sondern auch die Nebendarsteller sind sehr liebenswert. Doch irgendwas hat mir in den Buch gefehlt. Ich hatte doch ein bisschen mehr von der Geschichte erwartet, da ich so einige gute Rezis zu dem Buch gelesen habe. Vor allem da ich mir schon vorher vorgestellt habe, wie lustig es sein wird, wenn James das Buch bei Elizabeth findet. Aber im Großen und Ganzen kann ich das Buch beruhigt weiterempfehlen. Für einen verregneten Nachmittag eine gute Lektüre.

Info zum Buch:

In dem Buch taucht Lady Danbury, die aus der Bridgerton-Reihen bekannt ist, auf. Sie ist James Tante. Zudem spielen auch Caroline Trent und Blake Ravenscroft aus „Ein verhängnisvoller Kuss“ eine Rolle. Das Buch ist der zweite Teil der „Agents of the Crown„-Reihe.

ISBN-10: 3899411455
ISBN-13: 978-3899411454

Original Titel: How to Marry a Marquis?
Bei Cora erschienen unter dem Titel: Wie heiratet man einen Marquis?

Buchcover © Mira Taschenbuch Verlag

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s